Wie viele Spucktücher brauche ich?– natureville.de
KOSTENLOSER VERSAND
Wie viele Spucktücher brauche ich?

Wie viele Spucktücher brauche ich?

Die besten Spucktücher

Ob du willst oder nicht: Dein Baby wird aufstoßen. Und das kann laut und sogar eine richtige Sauerei sein.

Manchmal wirst du den Eindruck haben, dass der gesamte Inhalt des eben verspeisten Fläschchens einfach wieder herauskommt, und zwar über deine Schulter.

Was kannst du tun, um deine Kleidung und die Kleidung deines Babys vor der Sauerei zu schützen? Die Antwort lautet: Spucktücher.

 

Braucht man Baby Spucktücher wirklich?

Wenn du meinst, dass du keine Spucktücher brauchst, weil dein Baby nicht spuckt, wenn du es nur langsam genug fütterst, pokerst du ziemlich hoch. Etwa 50 Prozent aller Babys spucken regelmäßig.

Die anderen 50 Prozent tun es gelegentlich. Selbst wenn es nicht ganz so häufig vorkommt, weiß man doch nie genau, wann es passiert. Mit dem Spucken richtig umzugehen, kann schwierig sein, aber sei dir einfach bewusst, dass Bäuerchen nach dem Füttern zur normalen Entwicklung eines Babys gehören.

Wenn Babys viel Milch trinken, müssen sie den Druck ablassen, der sich in ihrem Verdauungstrakt aufbaut. Das funktioniert am besten mit einem Bäuerchen, aber manchmal kommt dabei mehr als nur Luft hoch!

Mach dir keine Sorgen, wenn du das Gefühl hast, dass dein Baby ständig speit. Solange es einen zufriedenen Eindruck macht, zunimmt und die ausgespuckte Menge nicht zu groß ist, sollte alles in Ordnung sein.

Wenn dein Baby gereizt wirkt oder dein Arzt mit der Gewichtszunahme nicht zufrieden ist, solltest du das Speiproblem beim nächsten Arztbesuch ansprechen.

 

Wie viele Spucktücher brauche ich?

Wenn viel gespuckt wird, kann das Spucktuch durchnässen, daher solltest du immer mehrere Mullwindeln griffbereit haben.

Mit Spucktüchern solltest du grundsätzlich nicht knausern. In der Regel kosten sie nicht viel, aber sie können dir ein Vermögen sparen – denn es ist teurer, die Kleidung zu ersetzen, die dein Baby mit nur einem kleinen Bäuerchen ruiniert hat.

Ich persönlich habe immer zwei oder drei Stoffwindeln in meine Wickeltasche gepackt. Und ich habe mich immer geärgert, wenn ich zu Hause eins davon aus der Tasche gezogen habe, weil ich dann meistens vergessen habe, es zu ersetzen. Es gibt nichts Schlimmeres, unterwegs festzustellen, dass man all seine Spucktücher zu Hause vergessen hat.

 

Zwischen 10 und 18 ist die ideale Menge

Rechne also mit zwei Tüchern, die immer in deiner Wickeltasche bleiben. Dann rechnest du etwa acht Mullwindeln für zu Hause ein, insgesamt also zehn. Wenn du nicht zweimal pro Woche Wäsche waschen willst, solltest du besser zwischen 16 und 18 statt zehn Spucktücher besitzen.

 

Ab wann sollte ich Stoffwindeln kaufen?

Bevor du dein Baby aus dem Krankenhaus mit nach Hause nimmst, solltest du ein paar Spucktücher zur Hand haben.

Manche Babys brauchen sie vielleicht nicht sofort - ich kann mich beispielsweise nicht daran erinnern, dass mein Baby in den ersten paar Wochen gespuckt hat - aber deins tut es vielleicht. Selbst wenn dein Baby nicht spuckt, kannst du damit Milch oder Speichel aus den Mundwinkeln wischen. Auch wenn du dein Baby zum Schlafen über deine Schulter legst, kann ein Spucktuch eine große Hilfe sein, wenn dein Kleines auf dich sabbert.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

×